Kakteenforum von Markus Spaniol (Archiv)
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Kakteenforum von Markus Spaniol (Archiv) » Krankheiten - Schädigungen - Schädlinge - Pflanzenschutz » Allgemeine Fragen, Hinweise und Tipps » Aloe übergossen?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Aloe übergossen??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Honung Honung ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2008
Beiträge: 10
Herkunft: Potsdam

Aloe übergossen?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

als ich heute einen Blick auf meine Aloe warf, traf mich fast der Schlag: In der Mitte war eine lila Flüssigkeit und die oberen Blätter lagen nur noch locker darin. Ich habe die Blätter vorsichtig abgenommen. In dem entstandenen Loch, in der Mitte der Pflanze stand nun eine Pfütze der lila Flüssigkeit, die ich mit einem Taschentuch aufgesaugt habe.

Meine Frage ist nun, ob das Fäulnis, durch zu starkes Geißen ist und ob ich zumindest Teile der Pflanze retten kann - den Pflanzenstumpf oder die abgefallenen Blätter.

Ich hänge 2 Bilder an, eines von den abgegangenen Blättern und eines von der übriggebliebenen Pflanze

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit




Honung hat diese Bilder (bitte auf die Vorschaubilder klicken) angehängt:



aloe1.jpg aloe2.jpg

17.10.2008 20:13 Honung ist offline E-Mail an Honung senden Beiträge von Honung suchen Nehmen Sie Honung in Ihre Freundesliste auf
Schimanski Schimanski ist männlich


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 17.03.2006
Beiträge: 65
Herkunft: Bei Augsburg

RE: Aloe übergossen?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry, aber das schaut nicht gut aus. Deine Aloe peglerae überlebt das nicht. Diese Art treibt nämlich keine Seitensprosse, sondern wächst solitär.

Ich hatte sowas auch schon manchmal. Da hilft leider nur die Tonne.

Ob`s am Gießen lag....? Keine Ahnung. Manchmal passiert sowas halt. A. peglerae bevorzugt aber sowieso rein mineralisches Substrat. Ganz im Gegenteil zu dem, in was sie im Gartencenter verkauft wird. Meine hat auch immer wieder Probleme mit der Wurzelbildung.

Wenn du also noch nicht entmutigt bis, kannst du es ja nochmal probieren. Aloen sind ansonsten ja recht einfach zu pflegen. smile

__________________
Gruß

rooman
17.10.2008 21:17 Schimanski ist offline E-Mail an Schimanski senden Beiträge von Schimanski suchen Nehmen Sie Schimanski in Ihre Freundesliste auf
lapis lapis ist männlich


images/avatars/avatar-318.jpg

Dabei seit: 09.06.2008
Beiträge: 46
Herkunft: Mannheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

NACHTRAG
*** ich wollte dir hoffnung machen, aber roomans fundiertere antwort stand schon da, als ich auf abschicken geklickt hatte ***


oh je ... das sieht nicht gut aus!
ja, das sieht nach wassertod aus.
die blätter kannst du auf jeden fall entsorgen. schneide auch den oberen bereich der pflanze so weit ab, bis keinerlei (!) fäulnisspuren mehr im stamm zu sehen sind. vielleicht erholt sich der untere pflanzenteil wieder und treibt ableger aus. dann hast du wenigstens die arterhaltung gesichert smile

*daumendrück*
pit

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von lapis: 17.10.2008 21:22.

17.10.2008 21:19 lapis ist offline E-Mail an lapis senden Beiträge von lapis suchen Nehmen Sie lapis in Ihre Freundesliste auf
Thomas G Thomas G ist männlich


images/avatars/avatar-265.jpg

Dabei seit: 28.08.2007
Beiträge: 200
Herkunft: 22941 Bargteheide

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein letzter Versuch ohne viel große Hoffnung wäre dies:

Einige Blätter kräftig in die gesunden Teile schneiden, übertocknen lassen, dann in Vogelsand stecken, unter einer Glasglocke o.ä. sehr hell und warm aufstellen - eventuell bildet sich ein Sproß bzw. wurzeln,

Wie gesagt ein Versuch ...

__________________
See You later ....

Thomas G
18.10.2008 00:35 Thomas G ist offline E-Mail an Thomas G senden Beiträge von Thomas G suchen Nehmen Sie Thomas G in Ihre Freundesliste auf
Honung Honung ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2008
Beiträge: 10
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Honung
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für den Tipp! Genau nach solch einem Strohhalm habe ich gesucht. Die Pflanze war ein Geschenk, hatte sie von der Größe her bereits verdoppelt und nun solch eine Katastrophe. Ich weiß noch gar nicht, wie das dem Freund erklären soll, der sie mir schenkte...

Also versuch ich es mit dieser Methode, um sie weiterleben zu lassen.

Tschüß Honung.
18.10.2008 09:06 Honung ist offline E-Mail an Honung senden Beiträge von Honung suchen Nehmen Sie Honung in Ihre Freundesliste auf
Antares Antares ist männlich


Dabei seit: 12.06.2006
Beiträge: 255
Herkunft: nähe Stuttgart

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

denke auch das es das war für die Pflanzen....man muss sie wirklich so wenig wie möglich gießen....hatte auch 2 Pflanzen und mir ist das selbe passiert, habe einfach kein Glück mit diesen Dingern....
18.10.2008 09:46 Antares ist offline E-Mail an Antares senden Homepage von Antares Beiträge von Antares suchen Nehmen Sie Antares in Ihre Freundesliste auf
Yaksini Yaksini ist weiblich


Dabei seit: 13.09.2008
Beiträge: 31
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem ich auch etliche Male Pech mit diesen Pflanzen hatte , bin ich dazu übergegangen sie in rein mineralisches sehr durchlässiges und körniges Substrat zu stecken. Das hat den Vorteil das sich das Substrat schneller wieder abtrocknet , die Pflanzen also nicht in Staunässe stehen .
Gerade bei Leuten die es eher zu gut meinen, und dazu neigen Pflanzen ab und an zu übergießen, empfielt sich diese Methode.
Die Aloeen wachsen dort drin auch sehr gut , und vermissen nichts. Augenzwinkern

__________________
Gruß Brigitta
18.10.2008 10:26 Yaksini ist offline E-Mail an Yaksini senden Beiträge von Yaksini suchen Nehmen Sie Yaksini in Ihre Freundesliste auf
Schimanski Schimanski ist männlich


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 17.03.2006
Beiträge: 65
Herkunft: Bei Augsburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Trotz allem Mutmachen muss ich dich leider wieder enttäuschen.

Blattstecklinge funktionieren meines Wissens nur bei gaaanz wenigen Aloearten. Und dann muss ein kleines Stückchen Stamm mit dran hängen. Ein am Grund abgefaultes Blatt wird also keine Wurzeln treiben.

Der wirklich einzige und winzigste Funken Hoffnung besteht im übrig gebliebenen Strunk. Wenn da noch ein gesundes Stück mit zumindest einer Wurzel dran existiert, dann besteht geringe Hoffnung, dass wieder was austreibt.

__________________
Gruß

rooman
18.10.2008 10:35 Schimanski ist offline E-Mail an Schimanski senden Beiträge von Schimanski suchen Nehmen Sie Schimanski in Ihre Freundesliste auf
Honung Honung ist weiblich


Dabei seit: 06.06.2008
Beiträge: 10
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Honung
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun gut, ich versuche mich einfach an beiden Methoden. Es liegen bereits so etwa 15 Blätter zum Trocknen da, als nächstes werde ich mich dann heute um den Strunk kümmern, ihn in Substrat setzen und erstmal wassertechnisch in Ruhe lassen.

Vielen Dank für Eure Ratschläge, Honung.
18.10.2008 12:15 Honung ist offline E-Mail an Honung senden Beiträge von Honung suchen Nehmen Sie Honung in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Kakteenforum von Markus Spaniol (Archiv) » Krankheiten - Schädigungen - Schädlinge - Pflanzenschutz » Allgemeine Fragen, Hinweise und Tipps » Aloe übergossen??

Impressum

Valid XHTML and CSS.

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH